Teruko-Habu-Violine-für-die-Hochzeit

Teruko Habu - Violine


Teruko Habu erhielt mit vier Jahren den ersten Geigenunterricht. Sie wuchs in den USA, Japan und England auf. Im Jahre 2000 wurde Teruko Habu im Alter von 15 Jahren das erste asiatische Mitglied des National
Youth Orchestra of Great Britain und sammelte Orchestererfahrung unter Sir Simon Rattle und Sir Colin Davis.
Dabei wirkte sie bei Konzerten in der Barbican Hall und bei den London Proms mit. Ein Jahr später war sie schon Konzertmeisterin und Solistin bei einer Konzerttournee in den USA.


Mit 16 Jahren wechselte sie an die berühmte "Chetham’s School of Music" in Manchester, um ihren Violinunterricht bei Wen Zhou Li fortzusetzen. 2003 erhielt Teruko Habu ein Stipendium für ein Studium an der renommierten "Royal Academy of Music" in London bei Prof. Marianne Thorsen.

Während ihres Studiums trat sie als Solistin und Kammermusikerin in England, Rumänien, Deutschland, Japan und in den USA auf. Sie schloß ihr Studium sehr erfolgreich mit dem Bachelor of Music ab.


Anschließend wurde sie von Thomas Brandis eingeladen, ihr Studium an der Hochschule für Musik in Lübeck fortzusetzen. Sie beendete 2012 ihr Studium mit dem Master of Music.

Von 2010 bis 2014 spielte sie im NDR Elbphilharmonie Orchester.

Seit 2014 ist sie festes Mitglied der ersten Geigen bei den Duisburger Philharmonikern.


Meisterkurse bei Zakhar Bron, Mauricio Fuks, Siegmund Nissel, Lewis Kaplan und Tasmin Little vertieften ihre fundierte musikalische Ausbildung. Neben ihrer regen Kammermusiktätigkeit im Prima-Streichquartett tritt sie oft in Konzerten des Ensemble Resonanz und des Philharmonischen Orchesters der Stadt Lübeck auf.